Tag der offenen Tür

#toff 20
29.02.2020, 14.00–18.30 Uhr
59 Programme | 8 Säle | 1 Oberstock

Musik und Erzählkunst, Vorträge und Präsentationen, Instrumente zum Ausprobieren, Workshops und die „Goldene Chance“

Vor 150 Jahren, am 6. Jänner 1870, wurde der Musikverein feierlich eröffnet. Am Schalttag des Jahres 2020, am Samstag, dem 29. Februar, laden wir bei offenen Türen und freiem Eintritt ein, mit uns und unseren Künstlerinnen und Künstlern das Jubiläum zu feiern, ein vielseitiges Programm zu genießen – und auch selbst musikalisch aktiv zu werden. Im Halbstundentakt wird ab 14.00 Uhr in sechs Konzertsälen, zwei Sälen des Archivs und sogar im Oberstock gesungen, gespielt, mit dem Publikum interagiert, vorgelesen und erzählt, zu Workshops gebeten, zu ersten Musizierversuchen ermuntert, in Vorträgen und Präsentationen über hochinteressante Details der (Bau-)Geschichte, über Vergolden, Klavier- und Geigenbau und vieles mehr informiert. Zu erleben sind große Orchester und kleine Kammermusikensembles, zwei der wichtigsten Chöre Wiens und ihre hochmotivierenden Chorleiter, jugendliche Youtube-Stars und langjährige Publikumslieblinge mit Best-of-Programmen, die große Orgel wird präsentiert und in ihren Klangmöglichkeiten analysiert – „Wie funktioniert das alles eigentlich?“ –, man kann Kurrentschrift entziffern lernen und einen Blick in die digitale Zukunft des Archivs werfen, Besucherinnen und Besucher jeden Alters können Instrumente ausprobieren und so feststellen, ob sie vielleicht doch selbst (wieder) aktiv musizieren möchten.

Und wer tatsächlich selbst musiziert, kann die „Goldene Chance“ nützen: Wir stellen Mutigen die Bühne unseres Goldenen Saales zur Verfügung für eine Performance, in der man alles zeigen kann, was man musikalisch zu bieten hat: Gesang, Instrumentalspiel, Tanz, Solo, Duo, Chor, Ensemble, Gruppe etc. etc. Ein Konzertflügel steht bereit, alle anderen Instrumente, Singstimme, Tanzbeine, Requisiten etc. bitte selbst mitbringen, Mikrofon und Stromanschluss können organisiert werden.  Wo sind die zukünftigen Stars, die hier vielleicht ihren internationalen Durchbruch schaffen? Wo sind die heimlichen Stars, die sich endlich einmal in die Öffentlichkeit trauen? Wo sind die engagierten Musizierenden, die einmal die Bühne des Goldenen Saales erklimmen und ihr Publikum erfreuen wollen? Für euch alle: Nützt die „Goldene Chance“! Anmeldung am Tag der offenen Tür, dem 29. Februar 2020, ab 13.30 Uhr in der Parterreloge links, Nr. 4. Wenn es mehr Anmeldungen als Auftrittsmöglichkeiten gibt, entscheidet das Los. Weitere Infos bei toff20@musikverein.at

Die goldene Chance

Der Eintritt ist zu allen Programmpunkten frei. Um die behördlich vorgeschriebene Maximalzahl an Teilnehmenden nicht zu überschreiten, werden Zählkarten ausgegeben: Bestellungen ab 10. Februar 2020 an unserer Konzertkassa, 1010 Wien, Bösendorferstraße 12 – persönlich, per Mail an tickets@musikverein.at oder telefonisch unter 01/505 81 90. Abholung der Zählkarten ab 24. Februar 2020 bis spätestens Samstag, 29. Februar 2020, 13.00 Uhr – bis dahin nicht abgeholte Zählkarten werden an Spontanbesucher vergeben. Am Vormittag des #toff20 gibt es ab 10.00 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde Führungen durch das Musikvereinsgebäude sowie zu jeder vollen Stunde Spezialführungen – auch hierfür bitte Zählkarten besorgen! Feiert mit uns, singt mit uns, spielt mit uns, wir freuen uns auf euch!

Leider ist das Kontingent, das uns für Karten-Vorreservierungen zur Verfügung gestanden ist, bereits erschöpft. Für Spontanbesucher steht ein weiteres Kartenkontingent am Tag der offenen Tür zur Verfügung.

Désirée Hornek
Dr. Désirée Hornek hat seit dem ersten Allegretto-Fest für Kinder 1989 den Education-Bereich der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien betreut und organisiert nun den Tag der offenen Tür 2020.

Tag der offenen Tür
Programm als PDF
#toff 20

Mitwirkende

Carole Alston, Thomas Angyan, BartolomeyBittmann, Otto Biba, Uli Datler, Fagotes locos, Günther Faimann, Federspiel, Tonč Feinig, Ingrid Fuchs, Andy Hallwaxx, Stimmbandkollektiv HALS, Gert Hecher, Berenike Heidecker, Fräulein Hona, Vahid Khadem-Missagh, Wolfgang Kogert, Michael Köhlmeier, Karl Kratochwil, Maximilian Kromer, Georg Kugi, Albert Landertinger & Ensemble Topolina, Uli Langthaler, Ingrid Leis, Louie’s Cage Percussion, Veronika Mandl & Ensemble Wunderkoffer, Marko Motnik, Max Müller, Musikgymnasium Wien Oberstufenorchester, Hanne Muthspiel & Ensemble KlingKlang, Volker Nemmer, Carmen Ofner, Orchesterverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Piano meets Percussion, Ulla Pilz, Esther Planton, Johannes Prinz, Veronika Prünster, Geigenbauatelier Walter Ramseier, Wiener Sängerknaben, Marko Simsa & Ensemble Kinderlieder Schatzkiste, Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Emmanuel Tjeknavorian, Veronika Trisko, Trombone Attraction, Andreas Weiss, Gerald Wirth, Tatjana Wurzer, Robert Zelzer, Christian Zmek – und: DAS PUBLIKUM 

Führungen am Tag der offenen Tür 2020

Der Musikverein öffnet seine Tore: Am Samstag, dem 29. Februar 2020 – Schalttag! - laden wir bei freiem Eintritt ein, mit uns und unseren Künstlerinnen und Künstlern das Jubiläum 150 Jahre Musikverein zu feiern! 

Bereits am Vormittag des #toff20 gibt es ab 10.00 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde Führungen durch das Musikvereinsgebäude. Da die Führungen jeweils nur 25 Minten dauern können Sie an einer Führung durch die historischen Säle (Großer Saal und Brahms-Saal) oder durch die Neuen Säle (Gläserner-, Metallener- und Steinerner Saal) teilnehmen. Beide Führungen starten jeweils um 10.00 / 10.30 / 11.00 / 11.30 / 12.00 Uhr.

Zusätzlich werden noch "Spezialführungen" angeboten. Diese finden jeweils zur vollen Stunde statt und haben folgende Themen:
10.00 Uhr - Die Baugeschichte der Vier Neuen Säle
11.00 Uhr - Akustik und akustische Eigenheiten des Musikverein
12.00 Uhr - Skandale und Aufreger im Musikverein

Auch hier ist das Kontingent an Karten bereits erschöpft. Nicht abgeholte Reservierungen werden am Tag der offenen Tür an Spontanbesucher vergeben.

Alle Führungen am Tag der offenen Tür werden auf Deutsch stattfinden.