So 14. November 2021

11:00 Metallener Saal, Musikverein

Nannerl und Wolferl

Agathes Wunderkoffer

Restkarten für diese Veranstaltung sind während der Öffnungszeiten unter +43 1 505 81 90 oder ab einer Stunde vor Konzertbeginn an der Konzertkassa erhältlich.


Programm

Ende ca.: 11:50

Zyklus

Konzertreihe

  • Die Musikforscher

Veranstalter

Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Service

auf facebook teilen

per WhatsApp senden

auf Twitter empfehlen

per E-Mail weiterempfehlen

Buffet-Reservierung bei Gerstner
(Derzeit leider nicht möglich)


In Kalender übernehmen

Programm drucken

Bemerkungen

Ausstattung: Claire Blake. Die Veranstaltung findet auch in der Programmreihe „Die Musikforscher“ statt.
Die elterliche Aufsichtspflicht kann von Diensthabenden der Gesellschaft der Musikfreunde nicht übernommen werden. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht ohne betreuende Begleitung in die Veranstaltung. Jede Person, die unsere Veranstaltung besucht, benötigt eine eigene Eintrittskarte.

 

Weitere Aufführungstermine

DO, 11. November 2021 10:30

FR, 12. November 2021 10:30

SA, 13. November 2021 11:00

SA, 13. November 2021 13:00

SA, 13. November 2021 15:00

 

Der Wiener Mozart 1785/86

Ein Programmschwerpunkt mit Leif Ove Andsnes, dem Mahler Chamber Orchestra und Projekten für Kinder

„Hier ist doch gewis das Clavierland!“, hatte Mozart einst aus Wien geschrieben. Und in diesem Klavierland bleibt der Musikverein ein Zentrum für spannende Erkundungen.

Beginnend mit der aktuellen Saison nimmt der Musikverein in Programmschwerpunkten gemeinsam mit exzellenten künstlerischen Partnern auch das Œuvre einzelner Komponisten in den Fokus. Leif Ove Andsnes und das Mahler Chamber Orchestra machen im November den Anfang und stellen Werke ins Zentrum von drei Abenden, die Wolfgang Amadeus Mozart in den Jahren 1785/86 in Wien komponiert hat – Konzerte, die ein großes Spektrum zeigen von Orchestermusik, Klavierkonzerten, Kammermusik und Lied und die weit ausstrahlen bis zu Kinder-, Jugend- und Familienprojekten. Konzerte auch, die ganz besondere Resonanz haben: Dass das „Clavierland“ im Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde gegenwärtig ist, davon zeugen eindrucksvoll Originale wie das Autograph des Klavierkonzerts d-Moll, KV 466, oder auch die Manuskripte von Kadenzen für eine Reihe von Mozart-Klavierkonzerten, die ein Interpret der Ära Mozart notiert hat.  Im Programmschwerpunkt „Der Wiener Mozart 1785/86“ werden Archivalien wie diese lebendig, und erstmals startet in diesem Kontext auch eine Veranstaltungsreihe zu Archiv, Bibliothek und Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien für Kinder, Jugendliche und Familien: „Die Musikforscher“.

Artikel als PDF