Do 25. November 2021

19:30 Großer Saal, Musikverein

Daniel Barenboim

Ludwig van Beethoven

Abgesagt


Programm

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Der Klavierabend mit Daniel Barenboim mußte krankheitsbedingt ersatzlos abgesagt werden.
Bereits gekaufte Karten können an der Konzertkasse zurückgegeben werden.

 

Daniel Barenboim | Klavier

Die zyklische Aufführung der 32 Beethoven-Klaviersonaten ist für Pianisten und Publikum gleichermaßen ein besonderes Unterfangen. Daniel Barenboim nimmt das Musikvereinspublikum im November mit den Sonaten op. 31 bis op. 111 mit ins große Finale seiner Gesamtaufführung.

„Beethoven ist ein Symbol dafür, was Kunst ist“, sagte Daniel Barenboim im Frühjahr 2020 gegenüber den „Musikfreunden“. Beethovens Kunst begleitet ihn seit früher Kindheit; schon mit etwa zehn Jahren trat er öffentlich mit einer Beethoven-Sonate auf, bald spielte er einige für Schallplatte ein. In sechs Jahrzehnten legte er vier Sonaten-Gesamtaufnahmen vor – ein Leben mit Beethoven, als Pianist wie auch als Dirigent und Kammermusiker. „Im Œuvre aller Komponisten, die für mehrere Gattungen komponiert haben“, so Barenboim, „gibt es ein oder zwei, die für sie wie eine Art Tagebuch funktionieren. Bei Beethoven sind es die Klaviersonaten und die Streichquartette. Dort war er total offen und hat sich am natürlichsten ausgedrückt.“ Nach vier Abenden im Mai und Juni, in denen er dies erlebbar machte, schließt Daniel Barenboim nun den Aufführungszyklus im Musikverein ab.

Sonntag, 21. November 2021, 19.30 Uhr
Dienstag, 23. November 2021, 19.30 Uhr
Donnerstag, 25. November 2021, 19.30 Uhr
Sonntag, 28. November 2021, 19.30 Uhr

Aufgrund eines Rückenleidens, welches ihn derzeit stark beeinträchtigt, haben seine Ärzte Daniel Barenboim geraten sich komplett zu schonen. Daniel Barenboim bedauert die daraus resultierende Absage der Klavierabende in Wien sehr und hofft, diese zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.