Mi 11. Mai 2022

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

ALMA

Cherubim | Musik, die in die Stille führt

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Interpreten

Programm

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Keine Pause.

 

Cherubim & Kammertöne

Am 4. Dezember 2019 hatte ALMAs Programm „Cherubim“ im Gläsernen Saal Premiere. Ein wunderschönes und gefeiertes Programm, das in dieser Saison abgestimmt auf das Musikverein Festival Thema „A!“ einen wichtigen Beitrag bei der vielfältigen Auseinandersetzung mit dem Kammerton A darstellt. Denn die Musiker*innen spielen auf alten Instrumenten in alter Stimmung, ganz bewusst und mit großer Freude. Was bedeutet das nun genau in alter Stimmung zu spielen?
ALMA versteht diese Klangwelt, bei der der Kammerton a´ auf 415 Hertz tiefer schwingt als gewohnt, als Kontrapunkt in einer „hochgepitchten“ Zeit. Dieser Ton wurde im Laufe der Zeit immer höher angesetzt – das hat musikkulturelle Gründe, ästhetische Begleiterscheinungen und manchen Quellen zufolge sogar Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. Und genau da lohnt es sich genauer hinzuschauen, oder besser gesagt: hinzuhören.
Heutzutage ist höher-schneller-lauter fast schon zu einer Norm geworden, an die wir uns weitgehend gewöhnt haben oder zunehmend anpassen. Warum nicht für ein Konzert den gesamten Organismus umstimmen?
ALMA haben für dieses spezielle Programm in Volkslied-Archiven nach ungehörten Liedern geforscht und sich von zeitgenössischer Musik sowie alter Klangästhetik inspirieren lassen. Sie haben komponiert, arrangiert und ein einen Bogen gespannt, der jeglicher alltäglichen Anspannung entgegenwirken möchte. Dieses Programm wurde ursprünglich für eine stille Zeit entwickelt, es hat aber immer Gültigkeit. Und warum? Weil es aus der Stille kommt und in die Stille führt – nach innen, sozusagen.