Di 09. Februar 2021

19:30 Großer Saal, Musikverein

Daniel Barenboim

Ludwig van Beethoven



Der Vorverkaufsbeginn wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

An den Vorverkaufsbeginn erinnern Erinnerung in Mein Bereich | entfernen


Konzertreihe

Ausserordentliches Gesellschaftskonzert

 

Veranstalter

Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Service

Programm drucken

auf facebook teilen

In Kalender übernehmen

Buffet-Reservierung bei Gerstner
(Derzeit leider nicht möglich)

per E-Mail weiterempfehlen

auf Twitter empfehlen

Bemerkungen

Ersatzkonzert für das 4. Konzert im Zyklus „Meisterinterpreten III“ vom 22. November 2020.
Keine Pause.

 

Alles, was das Leben ausmacht

Leider musste er kurzfristig abgesagt werden: der Beethoven-Symphonien-Zyklus mit der Staatskapelle Berlin, der ein Höhepunkt zum Abschluss des Beethoven-Jahres im Musikverein sein sollte. Daniel Barenboim, Chefdirigent der Staatskapelle, gab zu diesem geplanten Zyklus den „Musikfreunden“ ein Exklusiv-Interview, das wir nun trotzdem veröffentlichen: als fundamentales Statement zu Beethoven am Ende eines denkwürdigen Jahres.

Wir stecken gerade in schwierigen Zeiten. Was sind Ihre aktuellen Gedanken zur Corona-Pandemie?
Als diese Pandemie begonnen hat, habe ich mich gefragt, was man Positives aus dieser Krise lernen könnte. Damals dachte ich, Corona mache uns Menschen wieder bewusster, dass wir alle gleich sind, weil es ein Virus ist, das alle Menschen attackiert: die Alten und die Jungen, die Reichen und die Armen, die Männer und die Frauen. Heute glaube ich nicht mehr daran, ganz im Gegenteil. Es zeichnet sich ab, dass die sozialen Ungleichheiten durch die Pandemie noch deutlicher hervortreten. Manche Menschen haben das Privileg, sich besser schützen zu können als andere. Manche werden auch einen besseren Zugang zu Medikamenten und Impfstoffen erhalten als andere. Mein anfänglicher Optimismus war also offenbar ein wenig naiv.

weiterlesen