Abgesagt

So 15. November 2020

11:30 Großer Saal, Musikverein

Tonhalle-Orchester Zürich

Paavo Järvi | Szymanowski • Schumann

Konzertreihe

Ausserordentliches Gesellschaftskonzert

 

Veranstalter

Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Aufgrund der Verordnung der österreichischen Bundesregierung betreffend die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde diese Veranstaltung ersatzlos abgesagt.

 

Mächtiges Gegengewicht

„Musik“, sagt der Dirigent Paavo Järvi, „trifft das Menschlichste in uns allen – in einer Welt, in der es um effiziente Produktion, um Strukturen geht, die uns viel abverlangen. Wir müssen in dieser Welt ein Gegengewicht schaffen, ihr mit Menschlichkeit begegnen, zum Beispiel eben mit Musik.“ Im Musikverein ist Paavo Järvi nun erstmals als Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters Zürich zu erleben. 

Ein phänomenaler Musiker: Paavo Järvi, in Tallinn als Spross einer Musikerfamilie geboren, in der damaligen Sowjetunion ausgebildet, 1980, im Alter von 18 Jahren, ausgewandert in die USA, wo er sich nicht zuletzt von Leonard Bernstein inspirieren ließ. Seine Beethoven-Einspielungen mit der Deutschen Kammerphilharmonie machten Furore. Spitzenorchester in Europa, Asien und den USA holten Järvi ans Pult, das hr-Sinfonieorchester Frankfurt und das Orchestre de Paris konnten ihn als Chefdirigenten länger an sich binden. Mit Beginn der Saison 2019/20 übernahm er nun die Leitung des Elite-Ensembles aus Zürich, des traditionsreichen Tonhalle-Orchesters. Beim Gastspiel im Musikverein, das kurzfristig um ein außerordentliches Gesellschaftskonzert erweitert wurde, ist eine der weltbesten Geigerinnen als Solistin zu hören: Lisa Batiashvili spielt Syzmanowskis 1. Violinkonzert.