Mo 30. November 2020

20:00 Metallener Saal, Musikverein

Duo Minerva

Severin & Raphael Keller | Saint-Saëns • Bartók • Kreisler

Abgesagt


Interpreten

Programm

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Aufgrund der Verordnung der österreichischen Bundesregierung betreffend die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde diese Veranstaltung ersatzlos abgesagt.

 

Duo Minerva

Das Duo Minerva, bestehend aus der Tiroler Klarinettistin Johanna Gossner und dem Vorarlberger Akkordeonisten Damian Keller, ist ein modernes, vielfältiges und engagiertes klassisches Duo, welches 2016 in Wien gegründet wurde. Das Duo absolviert derzeit sein klassisches Studium an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und wird dort seit 2018 von Federspiel-Mastermind Frédéric Alvarado-Dupuy betreut.
2017 gewann das Duo Minerva den 16. Fidelio Wettbewerb und das Stipendium der Tsuzuki Stiftung zur Förderung junger KünstlerInnen. Weiters ist das Ensemble Preisträger internationaler Wettbewerbe, wie dem 16. Concorso Internazionale „Premio Cittá di Padova“ (Italien), der 19. OSAKA International Music Competition (Japan) und der 3. North Music Competition (Schweden).
In seinem neuen Programm „Dance Macabre“ beschäftigt sich das Duo mit Tänzen, die in der Klassik ebenso wie in der Moderne oder auch in der Volksmusik zu finden sind. Für ihr Debütkonzert im Wiener Musikverein haben sie das Programm farblich und inhaltlich ausgeweitet. Damian Kellers Brüder bringen zusätzliche Klangfarben auf Posaune und Schlagzeug. Den vielseitigen Künstler Manuel Ernst lernte Johanna Gossner im Zuge ihres Studiums bei Alexander Neubauer an der MUK kennen. Gemeinsam konnten sie als Teil eines Klarinettenquintetts bereits die Jury von Musica Juventutis überzeugen. Im Musikverein nun liest Ernst Gedichte und interpretiert Wiener Lieder. So fügt sich das Konzert zu einem weit gespannten Bogen von einem Totentanz, über Tangos aus Lateinamerika, österreichischer Volksmusik und Schmankerln aus aller Welt.