Abgesagt

Mo 16. November 2020

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Dervaux • Rudin • Turnovsky

Cany • Wimmer • Careddu | Reicha • Beethoven • Staud


Service

Programm drucken

Bemerkungen

Aufgrund der Verordnung der österreichischen Bundesregierung betreffend die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde diese Veranstaltung ersatzlos abgesagt.
Karteninhaber werden so bald als möglich von der Konzertkassa bezüglich der Rückzahlung kontaktiert.

 

Wann, wenn nicht jetzt?

Komponieren während des Corona-Lockdowns, noch dazu für ein Trio aus Flöte, Fagott und Klavier: Johannes Maria Staud schien es zunächst unmöglich. Aber dann schlug er sich gleichsam selbst ein Schnippchen – und das Publikum kann sich bei der Uraufführung seines Auftragswerks der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien zum Beethoven-Jahr 2020 auf eine vergnügliche Überraschung gefasst machen.

„And now for something completely different“: Diese Phrase ist eigentlich das Gegenteil einer geschmeidigen Überleitung – und in dieser tauglich-untauglichen Funktion zum geflügelten Wort geworden. Die britische Komikergruppe Monty Python nämlich pflegte einst die Sketches ihrer TV-Serie „Monty Python’s Flying Circus“ (1969–74) mit diesem abrupten Themenwechsel zum „völlig anderen“ zu verbinden. Dazu stand irgendwo an einem absurden Ort, etwa im Wald oder am Strand, der von der BBC gewohnte Schreibtisch des Fernsehansagers, den in eleganter Abendkleidung John Cleese mimte. Im hochseriösen, gelangweilt-neutralen Ton ließ er den Satz fallen – und die grotesken Szenen der Serie mit ihren beißenden Parodien auf alles, was damals im Vereinigten Königreich als gut, heilig und unangreifbar galt, hatten ihren nicht minder grotesken Kitt. Bald reichte sogar das knappe „And now ...“, um denselben Effekt zu erzielen. 

weiterlesen