Do 13. Februar 2020

19:30 Brahms-Saal, Musikverein

Patricia Petibon • Susan Manoff

Barber • Fauré • Poulenc

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Programm

Zugabe

Service

Programm drucken

Freitag, 14. Februar 2020 | Wiener Zeitung / Wagner, Daniel

Des Meeres und der Liebe Wellen

Patricia Petibon verzaubert das Wiener Publikum.

Da stand sie nun da: die Sirene, die Meerjungfrau, die immer jugendliche, zierliche Person mit den feuerroten Haaren, diesmal im blitzblauen Matrosenkleid. Sprich: Es war Showtime im wahrsten Sinne für Patricia Petibon.

Rezension lesen

L’amour, la mort, la mer

„L’amour, la mort, la mer“. Um die Liebe, den Tod und das Meer rankt sich ein Liederabend, der Patricia Petibon wieder in den Brahms-Saal führt. Mit ihrer Klavierpartnerin Susan Manoff greift die französische Sopranistin in die musikalischen Farbtöpfe von Samuel Barber, Gabriel Fauré, John Lennon, Francis Poulenc, Enrique Granados und manchen anderen.

Die Vielseitigkeit und die Wandlungsfähigkeit der Patricia Petibon sind legendär. Ob sie nun Barockes singt oder die großen Mozart-Partien ihres Fachs, Verdis Violetta, Poulencs Blanche oder Alban Bergs Lulu: Stets ist sie Sängerin und Schauspielerin zu gleichen Teilen, mit gleicher Präsenz – und dies nicht allein auf der Opernbühne. Auch im intimen Liedgesang erhält das Darstellerische seinen stimmigen Raum. So auch in ihrem Liederabend im Musikverein. Das Programm ist Ausdruck ihrer jüngsten Beschäftigung mit Liedern von der Liebe, dem Tod und dem Meer – festgehalten auch auf ihrem brandneuen Soloalbum: „L’amour, la mort, la mer“. 

Lesen Sie auch den Artikel "Lachen und Weinen mit jeglicher Nuance" aus unserem Musikfreunde Magazin.