Di 24. März 2020

20:00 Metallener Saal, Musikverein

Hanna Bachmann

Berg • Mozart • Beethoven

Für Mitglieder startet der Vorverkauf um 09.00 Uhr am 24.01.2020
der allgemeine Vorverkaufsbeginn ist um 09.00 Uhr am 31.01.2020

An den Vorverkaufsbeginn erinnern Erinnerung in Mein Bereich | entfernen


Service

Programm drucken

auf facebook teilen

In Kalender übernehmen

Buffet-Reservierung bei Gerstner

per E-Mail weiterempfehlen

auf Twitter empfehlen

Hanna Bachmann, Klavier

„Hanna Bachmann spielt mit großer Musikalität, Kreativität und hohem technischen Können. Ihr feiner Klang und ihre Interpretation zeugen von einer gereiften Persönlichkeit am Klavier“, so Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker über die 1993 in Vorarlberg geborene Pianistin. Nach ersten Studien am Landeskonservatorium Feldkirch und der mdw wechselte sie 2011 an die Universität Mozarteum Salzburg, wo sie 2015 ihr Bachelor- und 2017 ihr Master-Studium mit Auszeichnung absolvierte. 
Schon früh führte eine rege Konzerttätigkeit die Musikerin neben Auftritten in ihrer Heimat Österreich regelmäßig nach Deutschland, Ungarn, Kroatien, Italien, Großbritannien, in die Slowakei, die Niederlande und in die Schweiz. 2018 folgte das erfolgreiche Amerika-Debüt in Mexiko. Vielfach bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet, gewann Hanna Bachmann u.a. den ersten Preis beim International Bachelor Piano Award 2015 in Düsseldorf und erhielt 2017 das Stipendium des Vorarlberger Richard-Wagner-Verbandes.
Wie viel Humor in der Musik steckt, zeigt sie in Mozarts acht Variationen, seinem letzten Klavierstück „Ein Weib ist das herrlichste Ding“, bei Prokofjews ironischen „Sarcasms“ und Beethovens 33 „Diabelli-Variationen“. Das Programm ist mit dem Titel „Plaisanteries“ (Scherze) auch auf CD erschienen.