Fr 24. Mai 2019

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Fagotes Locos

Follia Loca

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Interpreten

Programm

Zugaben

Service

Programm drucken

Follia Loca

Dass ein reines Fagottquartett eine durchaus reizvolle Besetzung ist, beweisen die Mitglieder von Fagotes Locos immer wieder aufs Neue. Bereits zum dritten Mal treten David Seidel, Marcelo Padilla, Martin Machovits und Leonard Eröd im Gläsernen Saal auf und haben sich dieses Mal etwas ganz Besonderes einfallen lassen: In der zweiten Konzerthälfte kann das Publikum über das Programm bestimmen und acht Mal zwischen zwei Stücken wählen. Als „Showmaster“ fungiert Mario Gheroghiu, seines Zeichens Solobratscher des RSO.

Seit dem Sommer 2007 spielen die vier „verrückten Fagotte“ gemeinsam im Ensemble und bildeten von da an bis zum Frühjahr 2019 die Fagottgruppe des ORF RSO-Wien. Neben ihrer Tätigkeit im Orchester ergab sich immer wieder die Möglichkeit, als Fagottquartett aufzutreten. So entwickelte sich das nun fest bestehende Ensemble „Fagotes Locos“. In ihren Konzerten führen die Musiker humorvoll und mit persönlichen Anekdoten durch das Programm und bieten dem Publikum eine Reise durch die reiche Klangwelt des Fagotts. So auch am 24. Mai, wenn sie Werke von Maria Gstättner, Paul Skrepek, Georg Christoph Wagenseil und Gernot Wolfgang zur Aufführung bringen. Wir freuen uns auf einen ungewöhnlichen Konzertabend voller Überraschungen.