Do 18. Oktober 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

Renaud Capuçon • Khatia Buniatishvili

Dvořák • Grieg • Franck

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Kleine Dinge & Große Solisten

Große Solisten. Als solche kommen sie in den Musikverein, Renaud Capuçon, Violine, und Khatia Buniatishvili, Klavier – zwei, die zu den Größten ihres Fachs gehören. Die Liebe zu den kleinen Dingen haben sie freilich nicht verloren …

„Drobnosti“, „kleine Dinge“, lautet der Titel, unter dem Antonín Dvořák 1887 ein paar Miniaturen für zwei Geigen und Bratsche schrieb, aus denen noch im selben Jahr die „Romantischen Stücke“ für Violine und Klavier hervorgingen. Und damit, mit diesen „Romantischen Stücken“, beginnen Renaud Capuçon und Khatia Buniatishvili ihren Abend. Es liegt ein Stück Bekenntnis darin: Das Romantische ist nicht denkbar ohne die Liebe zum Kleinen, und noch in der größten Entfaltung muss sie spürbar sein. So spannt sich der Bogen dieses Programms von Dvořák über Grieg bis zu César Francks strahlender A-Dur-Sonate. Georg-Albrecht Eckle hat ein Leitmotiv dafür gefunden und reflektiert es in seinem Essay Der süße Ton der Heimat.

Lesen Sie auch den Artikel "Der süße Ton der Heimat" aus dem Musikfreunde Magazin.