So 15. Oktober 2017

11:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Alberto und das Linzer Torten Orchester

Monster Musik

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Interpreten

Programm

Monster Musik Kinder auf Halloween Tour Bill Merill Mambo Italiano N.N. Alberto Lied Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zur Oper „Die Entführung aus dem Serail“, KV 384 Dmitrij Schostakowitsch Walzer Nr. 2 aus der Suite für Jazzorchester Nr. 2 Vic Mizzy The Addams Family Jack Marshall The Munsters N.N. Im alten Schloss ist Geisterstund’ John Williams The Imperial March Johann Strauß Sohn Unter Donner und Blitz. Polka schnell, op. 324 Joesie Prokopetz / Wolfgang Ambros Es lebe der Zentralfriedhof Camille Saint-Saëns La danse macabre, op. 40 Christoph Willibald Gluck „Tanz der Furien” aus der Oper „Orfeo ed Euridice” N.N. Greensleeves Johann Strauß Sohn / Josef Strauß Pizzicato-Polka N.N. If you’re happy and you know it Café Tacuba La ingrata

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Kinder in Verkleidung sind herzlich willkommen!

 

Alberto und das Linzer Torten Orchester

Eine neue Musikvereinsserie für Kinder von sechs bis acht

„Albertos Abenteuer“ heißt das neue Programm für Kinder im Volksschulalter, mit dem die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien ihr umfangreiches Angebot für kleine Musikfreunde einmal mehr erweitert. Alberto alias Albert Landertinger stellt das Projekt im Gespräch mit den „Musikfreunden“ vor.

Den jüngsten Musikfreunden im Musikverein sind Sie schon bestens bekannt: Seit 2011 gestalten und präsentieren Sie in Doppelconférence mit einer entzückenden Maus-Handpuppe die Serie „Topolina“ für Kinder von drei bis sechs Jahren. Wie kam es zur Idee des neuen Programms „Albertos Abenteuer“ für die Sechs- bis Achtjährigen?

Es sind nach den „Topolina“-Konzerten immer wieder Familien zu mir gekommen und haben gesagt: Es ist so schade, dass es keine Fortsetzung gibt, wenn die Kinder aus dem Programm hinausgewachsen sind. Natürlich bietet der Musikverein mit „Allegretto“ eine tolle Serie an, die hervorragend läuft – nach einem völlig anderen Konzept. Bei „Topolina“ sind wir ein kleines, fixes Team, mit dem die Kinder ihre ersten musikalischen Entdeckungsreisen unternehmen und im Laufe der Zeit sehr vertraut werden. Ich denke, daher rührt der Wunsch nach einer Fortsetzung. Das ist das eine – und das andere ist, dass der Musikverein sein mittlerweile immenses Angebot für Kindergarten- und Schülergruppen verstärkt auf Volksschulklassen auszuweiten plante. Mit „Albertos Abenteuern“ wird beides möglich.

weiterlesen