Di 24. April 2018

19:30 Brahms-Saal, Musikverein

Patricia Petibon • Susan Manoff

Ravel • Fauré • Satie

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Programm

Metamorphose Maurice Ravel Pavane Nicolas Bacri A la mar, op. 119b/1 All through eternity, op. 96/2 Gabriel Urbain Fauré Les berceaux, op. 23/1 Yann Tiersen Porz Goret Erik Satie La Statue de bronze Yann Tiersen Yuzin Francis Poulenc Les chemins de l’amour Violon Erik Satie Les courses Francis Poulenc Les gars qui vont à la fête Henri Collet Seguidilla Fernando J. Obradors El vito („Der Vito”) Carlos Gustavino La rosa y el sauce Giacomo Puccini O mio babbino caro. Arie der Lauretta aus der Oper „Gianni Schicchi“ Manuel de Falla Allí está riyendo — Pause — Joseph Canteloube La delaïssádo Heitor Villa-Lobos Nesta rua Manuel de Falla Asturiana Joaquín Turina Cantares, op. 19/3 Joaquín Rodrigo Canción del grumente Enrique Granados La maja dolorosa II Manuel de Falla El paño moruno Francisco Mignone Dona Janaína Manuel de Falla Danza ritual del Fuego Henri Collet A vida dos arrieros Agustín Lara Granada. Spanische Phantasie

Zugaben

Erik Satie Gnossienne Benoit Sourisse La Grenouille

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Natalie Dessay mußte ihren Liederabend absagen. Dankenswerterweise erklärten sich Patricia Petibon und Susan Manoff bereit, den Termin zu übernehmen. Patricia Petibon widmete diesen Liederabend ihrem am 18. Februar 2018 verstorbenen Ehemann Didier Lockwood.

 

Rezensionen

Mittwoch, 25. April 2018 | Wiener Zeitung / Eigl, Marion

Singen für den wahrhaftigen Moment

Patricia Petibon mit einem sehr persönlichen Auftritt im Wiener Musikverein.

Für die Informierten war es offenkundig. Die Texte der ausgewählten Lieder ließen kaum einen Zweifel. Immer wieder war von Abschied, Trennung, Melancholie, Kummer und Einsamkeit die Rede - auch wenn dazwischen mehrfach der Spaß vorbeischaute, den Patricia Petibon so gut wie immer zu ihren Programmen mitbringt.

Rezension lesen