So 18. November 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

Wiener Symphoniker

Philippe Jordan | Benjamin Britten

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Bemerkungen

Keine Pause.

 

Zwischen Furcht und Hoffnung 

Requiem-Kompositionen von Verdi und Britten

Verdis „Messa da Requiem“, dirigiert von Sir John Eliot Gardiner, und Brittens „War Requiem“ mit den Wiener Symphonikern, dem Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde und Philippe Jordan am Pult sprechen im Novemberprogramm des Musikvereins auf faszinierend unterschiedliche Weise von den letzten Dingen. Was erwartet den Menschen am Ende seiner Zeit, am Ende der Zeiten? Und was folgt daraus für sein Leben im Hier und Jetzt?

Es mag den Betrachter ein leichtes Frösteln ankommen, wenn er im Dom von Orvieto vor den Wandmalereien des Luca Signorelli steht. Beeindruckend und erschreckend, mit welchen Bildern man im Spätmittelalter „Gericht“ und „Verdammnis“ verband. In Signorellis (durchaus dicht bevölkerter) Hölle wird gewürgt, gequält und gefoltert, und stets schleppen geflügelte Höllenknechte neue Opfer heran, die durch leichtsinnigen Lebenswandel den ewigen Qualen verfielen. 

weiterlesen