Sa 18. November 2017

19:30 Großer Saal, Musikverein

Mitsuko Uchida

Franz Schubert

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Service

Programm drucken

Seelenmusik mit Bittermints

Mitsuko Uchida und Schubert

Mitsuko Uchida ist eine Ausnahmepianistin – und dies nicht nur in ihrer Generation. Mit 14 Jahren debütierte sie im Brahms-Saal des Musikvereins, zwischen 1996 und 2001 spielte sie im Großen Saal des Musikvereins alle großen Klaviersonaten von Schubert ein. Im November kehrt sie mit einem Schubert-Zyklus hierher zurück. Michael Kube sprach mit ihr über die musikalischen, technischen, aber auch physischen Herausforderungen, Schuberts Sonaten zu spielen.

Frau Uchida, wann und wie sind Sie zu Schubert gekommen?

Mein Verhältnis zu Schubert geht ganz, ganz lange zurück, bis in meine Kindheit. Zunächst: Ich bin als normales japanisches Kind groß geworden. Meine Eltern wollten, dass ich als Mädchen, wie meine Geschwister auch, Klavierstunden bekomme. Ich habe also angefangen, Klavier zu lernen, und... 

weiterlesen