Di 17. April 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

Berliner Barock Solisten

Reinhard Goebel | Johann Sebastian Bach

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Der Geist von ’68

Genau ein halbes Jahrhundert nach dem Epochenjahr 1968 ist die These besonders reizvoll: Die Alte-Musik-Bewegung ist eine Frucht der 68er. Wenn dem so wäre, dann hieße die Frage: Was ist aus der revolutionären Bewegung von einst geworden? Reinhard Goebel stellt sie so intensiv wie polemisch. Viel zu viel, sagt er, sei ins Oberflächliche abgedriftet. „Es werden einfach keine strengen Maßstäbe mehr angelegt, jeder kratzt auf seiner Fiedel mit.“ Barockbögen? Darmsaiten? Celli ohne Stachel? Für den Goebel von heute sind dies nur mehr Äußerlichkeiten – „es interessiert mich überhaupt nicht“. Kurzum: „Es ist der Kopf, der die Musik macht, nicht das Instrument!“ In Wien versammeln sich nun beste Köpfe, um mit Reinhard Goebel Musik zu machen. Die Berliner Barock Solisten, allesamt Mitglieder der Berliner Philharmoniker, spielen unter seiner Leitung Bachs „Brandenburgische Konzerte".

Lesen Sie auch den Artikel "Brandfackeln in Brandenburg" aus dem Musikfreunde Magazin.