So 22. April 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

Gewandhausorchester Leipzig

Andris Nelsons | Beethoven • Brahms

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Rezensionen

Montag, 23. April 2018 | Wiener Zeitung / Hirschmann, Katharina

Ein reißender Fluss

Das Gewandhausorchester Leipzig im Musikverein.

Dass Andris Nelsons gerne brachial ans Werk geht, ist nichts Neues. Die linke Hand wie üblich hinter sich ans Pult geschnallt, den Dirigierstab wie ein Florett in der rechten, kämpft er sich regelrecht durch die Musik. "Allez!"

Rezension lesen

Leipzigs Neuer

Die emotionale Woge erfasst die ganze Musikstadt Leipzig, und allseits ist die Freude groß: Leipzig freut sich auf Andris Nelsons, und der neue Gewandhauskapellmeister geht – im Februar 2018 – beglückt in sein neues Amt. Es sei, sagt er, etwas ganz besonderes, die Leitung dieses 275 Jahre alten Orchesters zu übernehmen, sein Klang sei schlicht „einzigartig“. „Ich sage das nicht, um nett zu sein, um Komplimente zu machen“, so der lettische Spitzendirigent und Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra. „Ich habe schon einige Orchester erlebt. Und ich habe sehr schnell gewusst, wie außergewöhnlich das Gewandhausorchester ist.“ Am 22. April kommen sie mit Werken von Beethoven und Brahms nach Wien – das Gewandhausorchester Leipzig und sein neuer Gewandhauskapellmeister.

Dieses Konzert ist auch das erste einer längeren Tournee mit dem neuen Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons. Beim letzten Gastspiel des Gewandhausorchersters im Mai 2017 ist ein wunderbarer Film entstanden den wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.