Di 15. Mai 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

English Baroque Soloists

Sir John Eliot Gardiner | Johann Sebastian Bach

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Bemerkungen

Hannah Morrison mußte ihre Teilnahme an dem Konzert krankheitsbedingt absagen. Dankenswerterweise wurden die Sopran-Solopartien von Julia Doyle übernommen.

 

Rezensionen

Mittwoch, 16. Mai 2018 | Wiener Zeitung / Dražić, Lena

Modernität durch Klarheit

Barock-Spezialist John Eliot Gardiner im Musikverein.

Für seine aktuelle Tournee hat John Eliot Gardiner unter den Kantaten Johann Sebastian Bachs vorwiegend solche ausgewählt, deren schmerzlicher Affektausdruck den Komponisten an die Grenze dessen führte, was in der Musiksprache seiner Zeit an expressiver Drastik gerade noch möglich war.

Rezension lesen

Mit englischen Zungen

„Mit englischen Zungen“. Wenn Johann Sebastian Bach im Schlusschoral seiner Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ davon singen lässt, sind selbstverständlich die Engel gemeint, die mit den Menschen in den Lobgesang einstimmen. Aber fast scheint es, als könnte Bach auch schon an jene englischen Zungen gedacht haben, die heute seine Musik so trefflich aufführen: den Monteverdi Choir, die English Baroque Soloists und Sir John Eliot Gardiner. 

Sir John, der im April seinen 75. Geburtstag feiert, hat sich als Dirigent ein enorm weites Musikspektrum erschlossen. Aber Bach steht – keine Frage – im Zentrum für ihn. Im Bach-Jahr 2000 unternahm Gardiner mit seinen Ensembles eine symbolträchtige Pilgerreise zu Bach („The Bach Cantata Pilgrimage“), vor kurzem legte er ein Buch vor, das Bekenntnis ist: „Bach – Music in the Castle of Heaven“. Von dieser Himmelsburg singen mit englischen Zungen nun Gardiners Ensembles im Musikverein. Bach – what else?

Lesen Sie auch den Artikel "Der Connaisseur im Dienst Bachs" aus dem Musikfreunde Magazin.