Mi 04. April 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

City of Birmingham Symphony Orchestra

Mirga Gražinytė-Tyla | Schumann • Šerkšnytė • Beethoven

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Service

Programm drucken

Einfach Mirga!

Einfach Mirga! Großbritanniens Musikfreunde nennen sie am liebsten beim Vornamen, und das nicht nur, weil ihnen der Nachname – Gražinytė-Tyla – schwer über die Lippen geht. Die Kurzformel ist auch eine Sympathiebekundung der herzlichsten Art. Die 31-jährige Dirigentin aus Litauen wurde gleichsam über Nacht einer der beliebtesten Musikstars des Landes. In Birmingham folgte sie auf den gefeierten Andris Nelsons – die Woge der großen Emotionen beim City of Birmingham Symphony Orchestra ebbt so nicht ab. Direkt aus der „Honeymoon“-Periode ihrer Beziehung kommen Mirga Gražinytė-Tyla und das CBSO nun in den Wiener Musikverein. Dabei wird, nebstbei, auch das wichtige Österreich-Kapitel ihrer Vita berührt. 2004 kam Mirga Gražinytė-Tyla direkt aus Litauen zum Studium an die Kunstuniversität Graz. Einer ihrer Lehrer war hier Singvereins-Chordirektor Johannes Prinz. 

Lesen Sie auch den Artikel "Mut zur Zukunft" aus unserem Musikfreunde Magazin.