Mo 04. Juni 2018

19:30 Großer Saal, Musikverein

Münchner Rundfunkorchester

Ivan Repušic | VERDIssimo

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Programm

VERDIssimo Giuseppe Verdi Ouvertüre zur Oper „Nabucco“ A te l’estremo addio...Il lacerato spirito. Arie des Fiesco aus der Oper „Simon Boccanegra” Tu del mio Carlo al seno...Carlo vive? O caro accento. Arie der Amalia aus der Oper „I masnadieri“ Mio Carlo...Carlo, muoia. Duett Massimiliano - Amalia aus der Oper „I masnadieri“ Di due figli vivea padre beato. Arie des Ferrando aus der Oper „Il Trovatore“ Vorspiel zum 3. Akt der Oper „La Traviata” È strano...Ah, fors’è lui...Sempre libera. Arie der Violetta aus der Oper „La Traviata“ — Pause — Giuseppe Verdi Vorspiel zum 1. Akt der Oper „Macbeth“ Studia il passo, o mio figlio...Come dal ciel precipita. Arie des Banco aus der Oper „Macbeth“ Ouvertüre zur Oper „Giovanna d’Arco” Piangea cantando...Ave maria, piena di grazia. Arie der Desdemona aus der Oper „Otello“ Ella giammai m’amò...Dormirò sol nel manto mio regal. Arie des Philipp aus der Oper „Don Carlos“ Ouvertüre zur Oper „Luisa Miller“ Il padre tuo...Tu puniscimi....A brani. Duett Luisa - Wurm aus der Oper „Luisa Miller“

Zugaben

Giuseppe Verdi „Un ignoto tre lune or sanno“ aus der Oper „I masnadieri“ Mercè, dilette amiche. Bolero aus der Oper „Les vêpres siciliennes”

Service

Programm drucken

Rezensionen

Dienstag, 05. Juni 2018 | Wiener Zeitung / Wagner, Daniel

Szenen einer Künstlerehe

Die industrialisierte Vermarktung romantischer Künstlerverquickungen scheint in Mode gekommen zu sein.

Ob Diva und Dirigent, Diva und Tenor oder Diva und Bassbariton: Es ist ein schönes Zeichen angekommener Gleichberechtigung, dass sich die großen Frauenstimmen unserer Zeit mit ebenso talentierten Herren der Schöpfung an ihrer Seite schmücken. So geschehen für die aktuelle Tournee von Diana Damrau mit ihrem Ehemann Nicolas Testé: Verdissimo im Musikverein!

Rezension lesen

VERDIssimo!

Diana Damrau, gerade erst mit Jonas Kaufmann als Interpretin von Wolfs „Italienischem Liederbuch“ gefeiert, kehrt mit purer Opern-Italianità in den Musikverein zurück. Der Titel des Abends ist Programm: VERDIssimo! „La traviata“, mit der Diana Damrau gerade erst an der New Yorker Met gefeiert wurde, steht selbstverständlich auf dem Programm, dazu aber auch viel Rares und Neues im Repertoire der deutschen Sopranistin. Auf Wien, „ein Mekka der Sänger“, freut sie sich – und auf den Musikverein ganz besonders. „Für mich“, sagt sie, „ist das einfach der schönste Konzertsaal der Welt!“
Das Münchner Rundfunkorchester und Bassbariton Nicolas Testé stehen ihr zur Seite. Verdi, gesungen von einer der besten Sängerinnen unserer Zeit. 

Lesen Sie auch den Artikel "Wunderbare Heldinnen" aus unserem Musikfreunde Magazin.