Mi 26. April 2017

Ersatztermin für den 02. Feb 2017

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Regine Hangler • Mats Knutsson

Schubert • Berg • Britten

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden


Programm

Franz Schubert Suleikas Lied I, D 720 Nacht und Träume, D 827 Liebeslauschen, D 698 Heimliches Lieben, D 922 Rastlose Liebe, D 138 Clara Schumann Er ist gekommen in Sturm und Regen, op. 12/2 Liebst du um Schönheit, op. 12/4 Warum willst du andr’e fragen, op. 12/11 Alban Berg Sieben frühe Lieder Benjamin Britten On this island. Liederzyklus, op. 11

Zugabe

Franz Schubert Du bist die Ruh’, D 776

Service

Programm drucken

Bemerkungen

Nachholtermin vom 2. Februar 2017. Keine Pause.

 

Mit jugendfrischer Stimme

Die Sopranistin Regine Hangler

Genau genommen hätte sie auch Bratschistin werden können. Dann aber kam Regine Hangler über einen Abstecher in die Technik doch zum Gesang. Seit 2013 ist die Oberösterreicherin Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper – im Februar gibt sie im Zyklus „Lied.Bühne“ ihr Debüt bei der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien.

Regine Hangler ist gerade erst von einem fünfwöchigen Aufenthalt in Japan zurückgekehrt, als sie Ende November 2016 zum Gespräch in den Musikverein kommt. Sie hat mit der Wiener Staatsoper ein Gastspiel absolviert und daran anschließend in der Suntory Hall Tokio in einer neuen Produktion von Wagners „Rheingold“ erstmals mit Christian Thielemann und der Sächsischen Staatsoper zusammengearbeitet. Japan kennt sie nun also auch als Opernsängerin. Ihre bisherigen regelmäßigen Aufenthalte in dem asiatischen Inselstaat waren stets dem Liedgesang gewidmet: Über Jahre hinweg gab sie hier alljährlich bis zu zehn Liederabende.

weiterlesen