Press office

Facebook   Instagram   Twitter   Youtube  

Press releases

Benefizkonzert

für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen

Ein gemeinsames Zeichen der Solidarität für die Menschen in der Ukraine: Dazu haben sich Wiener Orchester mit dem Wiener Musikverein, dem Wiener Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und mit internationalen Solist*innen zusammengefunden. Am Dienstag, den 22. März 2022 um 19.30 Uhr werden sie im Großen Musikvereinssaal ein Benefizkonzert realisieren. Alle Sämtliche Künstler*innen treten unentgeltlich auf, die Einnahmen aus dem Ticketverkauf gehen an die Hilfsorganisation „Nachbar in Not“.

Musiker*innen des Concentus Musicus Wien, des Orchester Wiener Akademie, des ORF Radio-Symphonieorchester Wien, des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich sowie der Wiener Symphoniker werden für diesen besonderen Abend ein gemeinsames Orchester bilden – als gemeinsame Geste des Zusammenhalts und der Solidarität mit jenen Menschen, die vom Krieg betroffen sind. Ivor Bolton wird das Konzert dirigieren, als Solisten werden sowohl Gidon Kremer (Violine) und Jewgenij Kissin (Klavier) als auch ein hochkarätiges Sänger*innenensemble mit Christiane Karg (Sopran), Lena Belkina (Alt), Michael Schade (Tenor) und Florian Boesch (Bass) zu hören sein; der Wiener Singverein übernimmt die Chorparts in diesem Programm. Zusammen mit der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien realisieren alle genannten Künstler*innen das Konzert gemeinsam. Das Konzert wird fürs Fernsehen aufgezeichnet und im Rahmen von „Erlebnis Bühne“ am 27. März um 20.15 Uhr auf ORF III ausgestrahlt. 

Das Programm des Benefizkonzerts ist vom Gedanken getragen, Mitgefühl und Solidarität mit den Menschen in der Ukraine musikalisch zum Ausdruck zu bringen. Die Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Weinberg, Beethoven, Loboda, Silvestrov und Chopin machen jeweils auf sehr unterschiedliche Art und Weise spürbar, welche Emotionen und Gedanken die Menschen angesichts des Krieges in der Ukraine bewegen: die Trauer um die Opfer, die der Krieg schon gefordert hat, das Entsetzen über das Unrecht des Krieges, der Wunsch nach Freiheit und Unversehrtheit und nach friedlichem Zusammenleben aller Menschen.

Press passes

Please note that press passes can only be obtained for specific reporting events and where sufficient notice is given.


Press, Marketing & Communications

Thomas MITTERMAYER
t.mittermayer@musikverein.at
+43 1 505 86 81-24