21. 10月 2021

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Black Page Orchestra featuring Dror Feiler

Juan Martín Miceli | Extrema

この催し物は既に開催されました。


演奏家

プログラム

サービス

プログラムの印刷

Remarks

An Stelle von Antonio Jiménez Marin nahm Clemens Hofer (Posaune) an der Veranstaltung teil.

 

„Extrema“ 

Unter dem Titel „Extrema“ spielt das Black Page Orchestra Werke aus musikalischen Randzonen, Kompositionen die durch eine kompromisslose ästhetische Haltung als Grenzwerte musikalischer Entwicklungen gesehen werden können. Extreme Heterogenität und Vermengung von musikalischen, außermusikalischen und unmusikalischen Materialien ist der Anspruch der „nihilstic study no. 7“ von Matthias Kranebitter, eine Liste an klanglichen Situationen die bewusst jeden roten Faden zerreißt. Auch Peter Ablingers „Jetzt/Blackout“  arbeitet mit extrem verdichteten Klangblöcken, mit undurchdringlichen Schichtungen und Verwebungen von Alltagsklängen und Instrumenten, Wirklichkeiten und Unwirklichkeiten der permanenten Gleichzeitigkeiten.
Einer der extremsten und radikalsten Klangkünstler unserer Zeit, der schwedisch-israelische Komponist, Noise-Musiker und Aktivist Dror Feiler, liefert für das Programm ein neues Werk, entstanden im Auftrag des Black Page Orchestras und des musikprotokolls im steirischen Herbst, mit ihm selbst als Solist an Saxofon und Elektronik. In „soktom.orchesterstück“ gelingt der Komponistin Sarah Nemtsov einmal mehr ein klanglicher Facettenreichtum von filigranen Schwebungszuständen zu brachialen Noisetexturen. Und zum Abschluss folgt dann noch Frank Zappa’s „The Black Page“ – jenes für das Orchestra namensgebende Stück, dessen extreme Dichte an Tönen das Notenblatt komplett schwarz färbt.