26. 9月 2021

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Selina Ott • En-chia Lin

Peskin • Poulenc • Chopin

この催し物は既に開催されました。


プログラム

アンコール

サービス

プログラムの印刷

Selina Ott

Die Konzerte am Eröffnungswochenende geben erste Ausblicke auf die Schwerpunkte der Konzertsaison 2021/22. Auf das Musikverein Festival A! im Mai und Juni 2022, das ausgehend vom Kammerton a um die Themen Zentralton, Orgelpunkt und Regelbrecher kreist, weist das Konzert mit der jungen Trompeterin Selina Ott und dem Pianisten En-chia Lin hin. „Regelbrecher“ sind das Konzert Nr. 2 von Wladimir Peskin sowie das Trompetenkonzert von Alexandra Pakhmutova. Beide Werke bestehen nur aus einem Satz, während virtuose Instrumentalkonzerte normalerweise drei Sätze umfassen. Chopins Ballade, op. 23, gespielt von En-chia Lin, ist dagegen ein Beispiel für die fantasievolle Verwendung eines Orgelpunkts. Denn das d, das bei der letzten Reprise des Hauptthemas bedrohlich und insistierend im Bass erklingt, kündigt das tragische Ende dieser Ballade an.
Selina Ott gewann als erste Frau in der siebzigjährigen Geschichte des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2018 im Alter von nur 20 Jahren den ersten Preis in der Kategorie Trompete. Es folgten Einladungen zu den führenden Orchestern. Eine besondere Beziehung hat die junge Trompeterin, die bereits vor dem Wettbewerbserfolg im Gläsernen Saal in Kooperationskonzerten mit der MUK aufgetreten ist, zum Musikverein. Das Programm dieses Abends hat sie aus ihren Lieblingsstücken zusammengestellt, Raritäten, virtuose Bravourstücke stehen neben Werken voller besinnlicher Melodien. Ihr musikalischer Partner ist der Pianist En-chia Lin, mit dem sie eine intensive künstlerische Freundschaft verbindet.
Für ihre während des Corona-Lockdowns aufgenommene CD, die u. a. das 1. Trompetenkonzert von Wladimir Peskin enthält, wurde sie gemeinsam mit dem ORF Radio Symphonieorchester Wien mit dem Opus Klassik 2021 in der Kategorie „Konzerteinspielung“ ausgezeichnet.