19. 2月 2019

20:00 Metallener Saal, Musikverein

The Metallic Chamber Concerts # 2

Liminal.Zone

この催し物は既に開催されました。

ツィクルス

Liminal.Zone / 2

 

主催者

Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Ulrich Drechlser

サービス

プログラムの印刷

Remarks

Lucia Leena mußte ihre Teilnahme an dem Konzert absagen. Keine Pause.

 

Silence Is My Canvas

Der preisgekrönte Klarinettist, Saxophonist und Komponist Ulrich Drechsler ist ein Wanderer zwischen den musikalischen Welten. Das zweite seiner „Metallic Chamber Concerts“ ist unter dem Titel „Silence is My Canvas“ von seiner Liebe zur klassischen und Filmmusik inspiriert. 

Mit seinem Opus Magnum „Liminal.Zone”, das beim Jazzfest Saalfelden gestartet ist und mit drei „Metallic Chamber Concerts“ im Musikverein seine Fortsetzung findet, präsentiert Ulrich Drechsler gleich ein ganzes musikalisches Universum. Im Jahr 2017 begann er daran zu arbeiten, den sogenannten Scopes. Er nannte sie „Caramel”, „Chrome” und „Azure”. In diesen drei eigenständigen Projekten mit drei teils unterschiedlichen Besetzungen verarbeitet der aus Deutschland stammende und in Wien lebende Jazzmusiker die Einflüsse, die ihn in den vergangenen Jahren am stärksten geprägt haben: Neo-Klassizistik, skandinavischer Minimalismus und britischer Trip Hop & Ambient. 
Das zweite seiner „Metallic Chamber Concerts“ ist Drechslers Hommage an die Klassik und Filmmusik. Schon als kleiner Junge war der Jazzmusiker von der ausgeprägten Kultur für Klang, Ästhetik und Struktur fasziniert, wie man sie seiner Meinung nach nur in der klassischen Musik zu finden vermag. Im Rahmen des „Chrome“-Projekts verfolgt er die Idee eines neuen Klangs, der aus der kompletten Stille entsteht und der sich nach und nach aus feinen Linien zu einem Ganzen zusammensetzt. Jeder einzelne Ton hat Bedeutung und entwickelt eine traumschöne, minimalistische Musik, auf das Wesentlichste reduziert. 
Für solch ein Vorhaben versammelt Drechsler eine illustre Runde von Kolleg*innen auf der Bühne: Mit Efe Turumtay, Simon Schellnegger und Ida Leidl vereint er eine Streicherbesetzung, die sowohl in der klassischen wie der populären Musik beheimatet ist. Peter Zirbs sorgt für feinste, elektronische Klang- und Dub-Landschaften. Ulrich Drechsler verbindet schließlich die einzelnen Klangteppiche mit seinen subtilen Klarinettenmelodien und führt das Publikum in sein musikalisches „Chrome“-Universum voller Transparenz, Strahlkraft und Eleganz.