Mitspielen, Mittanzen, Mitsingen

Mehr als 30 Jahre ist es her: 1989 lud der Musikverein zum ersten Mal Familien zu einem großen Musikfest ein. Der Erfolg war überwältigend und so wurde aus dem „Fest für Kinder“ der erste Konzertzyklus „Allegretto“. In der Zwischenzeit ist aus der Pioniertat ein enorm vielfältiges Veranstaltungsangebot für rund 50.000 Kinder, Jugendliche und Familien pro Saison geworden, das sich kontinuierlich weiterentwickelt und eng mit dem Gesamtprogramm der Gesellschaft der Musikfreunde verbunden ist. 

Sowohl in unseren Konzerten, die bei Babys ansetzen und bis ins Jugend- und Erwachsenenalter reichen, als auch bei Veranstaltungen rund um Archiv, Bibliothek und Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde werden das gemeinsame Musikmachen, Mitspielen, Mittanzen und Mitsingen unvergleichlich hoch geschrieben. Denn die musikalische Entwicklung geht Hand in Hand mit dem eigenen Tun.

Die Gesellschaft der Musikfreunde möchte allen Menschen die lebensbereichernde Erfahrung von Musik ermöglichen. Aus diesem Grund bieten wir ein umfangreiches Konzertangebot für Kindergärten und Schulen an. Und auch der Club 20, der Jugendclub des Musikvereins, bietet einen niederschwelligen Zugang zu unseren Konzert-Highlights.

Broschüre:
Programm für Kinder, Jugendliche & Familien 2022/23

Capriccio
© Camilla Falsini

Capriccio 

Konzerte für Kinder, Jugendliche & Familien

Konzerte für jede Schuh- und Körpergröße

Read more

Musikforscher
© Camilla Falsini

Musikforscher 

Archiv · Bibliothek · Sammlungen für Kinder, Jugendliche & Familien

Die Musikforscher*innen

Read more

Programm für Kinder und Jugendliche 2022/23
© Camilla Falsini

Programm für Kinder und Jugendliche 2022/23 

Club20

Der Club für alle Musikinteressierten von 14 – 29

Read more

Capriccio
© Camilla Falsini

Capriccio 

Programm für Kindergärten

Konzerte für Kinder von 3 bis 6 Jahren

Read more

Albertos Abenteuer
© Camilla Falsini

Albertos Abenteuer 

Programm für Schulen

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
von 6 bis 19 Jahren

Read more