Intendant Dr. Thomas Angyan

Hat seinen am 30. Juni 2020 endenden Vertrag nicht mehr verlängert.

Designierter Intendant Dr. Stephan Pauly vorgestellt

Bei einer Pressekonferenz, zu der die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien am 8. April eingeladen hat, wurde Dr. Stephan Pauly als designierter Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien vorgestellt. Pauly wird seine Tätigkeit am 1. Juli 2020 beginnen und damit Dr. Thomas Angyan nach einer Amtszeit von dann 32 Jahren ablösen.

„Ich freue mich“, sagte Thomas Angyan, „ein in künstlerisch und finanziellen Belangen einwandfrei geführtes Haus übergeben zu können, und ich freue mich sehr über Dr. Stephan Pauly als meinen Nachfolger – ich bin sicher, dass dies ein sehr harmonischer Übergang werden wird.“ Dr. Johannes Stockert, Präsident der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, freute sich seinerseits über die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen und erklärte: „In Dr. Pauly haben wir einen sehr erfahrenen Kulturmanager gefunden, der in jenen Kulturinstitutionen, denen er bislang vorgestanden hat, das verwirklicht hat, was wir uns auch für den Musikverein wünschen: nämlich die Tradition und die Unverwechselbarkeit des Hauses zu erhalten und gleichzeitig auch Neues zuzulassen. Ich bin überzeugt davon, dass Dr. Pauly die herausragende Stellung des Musikvereins, dessen Leitung ihm nach der beispiellos erfolgreichen Ära von Dr. Angyan übertragen wird, sorgfältig pflegen wird. Er wird sich aber auch durch seine innovativen Ideen den vielfältigen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen.“

Stephan Pauly dankte für das große Vertrauen, das ihm entgegenbrachte werde. „Für diese einzigartige Institution arbeiten zu dürfen ist eine große Ehre für mich und eine Aufgabe, der ich mich mit großer Freude und Hochachtung stellen werde.“ Nach vielen Vorgesprächen und intensiver Vorbereitung gehe es ihm nun darum, das Haus so genau und intensiv wie möglich „von innen kennenzulernen“, um so organisch Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. „Projekte entstehen nicht am Schreibtisch, sondern im Dialog“, so Stephan Pauly. „Die Tradition des Musikvereins, die aktuelle Gestalt und die künstlerische Exzellenz, die seit Jahren hier herrscht, weiterzuführen, voranzutreiben und weiter leidenschaftlich mit Leben zu befeuern, das verstehe ich als meine erste und wichtigste Aufgabe.“

Biografie


Dr. Thomas Angyan, Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien hat anlässlich der Generalversammlung vom 28.11.2018 bekanntgegeben, dass er seinen am 30. Juni 2020 endenden Vertrag nicht mehr verlängern wird.

Dr. Thomas Angyan, Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien: 

„Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien begeht in der Saison 2019/20 das 150-jährige Jubiläum der Eröffnung ihres Vereinsgebäudes, des Musikvereins.

Zu diesem Zeitpunkt werden 32 Jahre als Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien hinter mir liegen. In diese Jahre fielen nicht nur der Bau der vier Neuen Säle sowie die Renovierung und Klimatisierung des gesamten Gebäudes, sondern auch die Erweiterung des Musikprogramms auf mehr als 800 Veranstaltungen, sowie die heute von mehr als 50.000 Kindern und Jugendlichen besuchten 280 Veranstaltungen mit edukativem Charakter pro Jahr. Über 100 Auftragswerke an 55 Komponistinnen und Komponisten wurden vergeben.

Dieses Jubiläum ist für mich der richtige Zeitpunkt meinen Vertrag über den 30. Juni 2020 hinaus nicht mehr zu verlängern und mit dann 67 Jahren als der am längsten dienende Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde das Ruder an die nächste Generation weiterzugeben.“

Dr. Johannes Stockert, Präsident der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien:

„Dr. Thomas Angyan hat in den Jahren seiner Tätigkeit seit 1988 als Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien den Ruf des Musikvereins in Wien als eine der führenden Konzertinstitutionen der Welt weiterentwickelt und ausgebaut. Dafür will ich ihm im Namen unserer Gesellschaft großen Dank aussprechen. 

Durch sein großes persönliches Engagement hat er zahlreiche herausragende Künstlerinnen und Künstler freundschaftlich und dauerhaft mit unserem Haus verbunden. Mit sicherer Expertise förderte und engagierte er viele junge Interpretinnen und Interpreten, die mittlerweile zur Weltklasse gehören. Der Bau der vier Neuen Säle unter seiner Intendanz und die damit einhergehende räumliche Erweiterung unserer Archivräume, hat nicht nur Raum für neue Formate der Musikdarbietung geschaffen, sondern bietet auch die Grundlage für eine zeitgemäße Verwahrung der wertvollen Archivbestände.   

Dr. Thomas Angyan hat für die Gesellschaft der Musikfreunde im Laufe einer langen, beispiellos erfolgreichen Ära die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass der Wiener Musikverein auch in Zukunft zu den glänzendsten Kulturinstitutionen weltweit zählen wird.“