Sat 13. November 2021

20:00 Gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikverein

Federspiel & Academy Singers

Von der langsamen Zeit

Replacement date for 20. Oct 2021

This event has already taken place


Artists

Programme

Service

print the programme

Remarks

Keine Pause.
Nachholtermin vom 20. Oktober 2021.

 

Federspiel 

Die Freude am Neuen, am Persönlichen und Unverwechselbaren ist das Markenzeichen von Federspiel, des vielleicht innovativsten und interessantesten Klangkörpers der europäischen Blasmusikszene. Das vielfach ausgezeichnete und weltweit erfolgreiche Bläserensemble aus Österreich knüpft mit Eigenkompositionen, die großteils Bezug auf ihre musikalischen und biographischen Wurzeln nehmen, gekonnt ein Spannungsfeld aus Tradition und Moderne und schafft einzigartige und neue Klangwelten. In dem ursprünglich als musikalischer Beitrag zu Weihnachten gedachten Programm „Von der langsamen Zeit“ übt sich Federspiel in der Entschleunigung. Im Dezember 2020 hatte das Konzert leider abgesagt werden müssen. Aber die Erfahrungen der letzten Monate haben gezeigt, dass es nicht nur zu Weihnachten zur Entschleunigung kommt und das Programm auch im Herbst seine Berechtigung hat. Der gemischte Bläsersatz interpretiert in diesem Programm Stücke aus verschiedensten Traditionen, ohne dabei moderne Klangexperimente zu vernachlässigen. Von hiesigen Turmbläser-Klassikern über selten gehörte Volkslieder bis zu mexikanischen Melodien eignen sich die Musiker alles mit Spielfreude und unaufdringlicher Virtuosität an. Stellenweise geht’s dabei auch durchaus flotter zu, reine Besinnlichkeit führt schließlich zur Besinnungslosigkeit.
Für dieses Konzert haben die sieben Bläser die aus Oberösterreich stammenden und aus etwa 50 Mitgliedern bestehenden Academy Singers eingeladen. Neben ihrem vielfach ausgezeichneten Gesang bestechen diese vor allem durch ihre unglaubliche stilistische Bandbreite. Sie zeichnen sich durch die Entwicklung unkonventioneller Programm-Ideen sowie Improvisation aus und wissen performative Elemente mit traditionellem Chor-Gesang zu vereinen, den sie gemeinsam mit Federspiel intonieren.