Tue 28. January 2020

19:30 Brahms-Saal, Musikverein

Juilliard String Quartet

Mozart • Britten • Brahms

The presale for members starts at 9am on 28.11.2019
General advance ticket sale starts at 9am on 05.12.2019

Please send a reminder for advance ticket sales Erinnerung in My data | delete



Service

print the programme

share on facebook

download into your personal calendar

Make a reservation for a snack at Gerstner

share via email

share on Twitter

Die Stimme Amerikas 

Das Juilliard String Quartet 

Nicht nur einfach ein brillantes Quartett, sondern eine Institution: Das Juilliard String Quartet, Amerikas Quartettbotschafter seit mehr als 70 Jahren, kommt in neuer Besetzung in den Musikverein. 

Man schrieb das Jahr 1946, als an der Juilliard Music School New York, der hochklassigen Musikschmiede, die Idee des damaligen Institutsdirektors, des Komponisten William Schuman, Gestalt annahm. Er formte für die Schule unter Führung des grandiosen Geigers Robert Mann ein „String Quartet in residence“, dessen Mitglieder instrumental unterrichteten, aber auch als Quartett lehrten und exemplarisch spielten. Ein Quartett, das dann dieser Robert Mann über fünfzig Jahre führte und prägte. Aber nicht nur das: Die Geschichte war es, die geradezu eine Mission für die Juilliards bereithielt. 

Klassik als Zukunftsmusik

Das Europa nach dem Krieg nämlich machte dieses Quartett zu Missionaren des Guten, Schönen, Wahren, an das, kriegsgebeutelt, zu glauben jenseits des großen Teiches schwer geworden war. Der Juilliard-Klang kam gerade nicht nostalgisch auf uns, es waren zwar auch unsere alten Klänge, jedoch sanguinisch versetzt mit einer unbeschwerten Offenheit auf der Basis enormer Perfektion: so objektiv und damit so glaubwürdig. Plötzlich ein Beethoven etwa, gereinigt von den Ablagerungen einer unrühmlichen deutschen Geschichte, geläutert in der Neuen Welt. Und wir hörten diesen objektiven Klang auch wie Zukunftsmusik, gerade weil er zunächst über Tonträger zu uns drang, über die amerikanische Schallplatte, aus der Hand derer also, die uns aus dem Tief des braunen Traumas befreit hatten. Das wird uns aktuell umso mehr bewusst, als dieser ...

weiterlesen