Sat 23. May 2020

19:30 Großer Saal, Musikverein

Daniel Barenboim

Ludwig van Beethoven

The presale for members starts at 9am on 27.11.2019
General advance ticket sale starts at 9am on 11.12.2019

Please send a reminder for advance ticket sales Erinnerung in My data | delete


Service

print the programme

share on facebook

download into your personal calendar

Make a reservation for a snack at Gerstner

share via email

share on Twitter

Musikverein Festival Wien 2020

„Es ist das Größte, was ich bis jetzt gemacht”, sagte Gustav Mahler über seine Achte Symphonie. „Alle meine früheren Symphonien sind nur die Präludien zu dieser.” Das war wohl im Überschwang gesprochen, aber in ihren Dimensionen ist diese Achte fraglos die größte unter Mahlers Symphonien, und sie war es auch gemessen am Erfolg. Nie feierte Mahler einen größeren Triumph als mit seiner „Symphonie der Tausend”. Das Musikverein Festival 2020 schließt mit diesem gigantischen Werk. Zugleich krönen die Aufführungen der „Achten” eine Musikvereinssaison, die ganz im Zeichen des 150-Jahr-Jubiläums des Hauses steht.

Gustav Mahler trat als 15-Jähriger ins Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde ein. Er prägte hier später das Konzertgeschehen als Dirigent. Werke von Beethoven waren Kernstücke des Repertoires, mit dem sich Mahler am Pult des Musikvereins präsentierte. So spannt sich schlüssig der Programmbogen über die Konzerte unseres Festivals: Mahler und Beethoven sind mit allen ihren Symphonien die bestimmenden Größen in unserem Musikfest 2020. 

Während Beethovens Symphonien komplett von den Wiener Philharmonikern unter Andris Nelsons gespielt werden, setzen wir bei Mahlers symphonischem Kosmos auf die Vielfalt und begrüßen dazu die Berliner Philharmoniker unter Kirill Petrenko, das Concertgebouworkest Amsterdam unter Myung-Whun Chung sowie die drei großen Orchester Wiens: das ORF RSO Wien unter seiner neuen Chefdirigentin Marin Alsop, die Wiener Symphoniker unter Philippe Jordan, der mit der „Achten” seine so erfolgreiche Ära an der Spitze dieses Orchesters beendet, und die Wiener Philharmoniker unter Daniel Barenboim. Als Pianist wiederum gestaltet Barenboim mit einer Gesamtaufführung der Beethoven-Klaviersonaten einen zentralen Beitrag zum Beethoven-Jahr im Musikverein. 

Auch das Finalkonzert des Internationalen Beethoven-Klavierwettbewerbs finden Sie in unserem Festivalprogramm, wie wir überhaupt jungen Künstler innen und Künstlern breiten Raum in unserem Festivalprogramm geben. Dass wir das Neue engagiert mit Kompositionsaufträgen fördern – auch das spiegelt sich auf den folgenden Seiten eindrucks-voll wider. Iván Eröd, Johanna Doderer und Johannes Maria Staud haben neue Werke für den Musikverein geschrieben – im Fall des unlängst verstorbenen  Iván Eröd werden wir die Premiere auch mit Gefühlen der Trauer erleben. Eröd gehörte zu den großen Musikern, die dieses Haus seit je an sich binden konnte.

Dass wir ihr Werk pflegen und ihr Erbe mit Leiden - schaft ins Hier und Heute holen, auch das gehört zu den Festen, wie sie der Musikverein zu feiern versteht. 2020 ist ein Jahr, in dem uns die inspirierende Kraft der Geschichte wieder besonders bewusst wird.