Fri 18. January 2019

19:30 Großer Saal, Musikverein

Christian Gerhaher • Gerold Huber

Franz Schubert

This event has already taken place


Service

print the programme

Remarks

Keine Pause.

 

Die Kraft des Zweifels

Christian Gerhaher gilt als der bestimmende deutsche Liedinterpret heute, Schuberts „Winterreise“ gilt als das Gipfelwerk der Liedkunst schlechthin. Doch wenn Gerhaher nun die „Winterreise“ singt, geht es auch darum, was wirklich gilt. Der Sänger ist ein Fragender geblieben, ein Suchender auf Schuberts Spuren. Auch das macht Gerhahers Größe aus …

„Ich hoffe“, sagt Christian Gerhaher gleich in der ersten Antwort eines Interviews für die „Musikfreunde“, „ich enttäusche Sie nicht, vielleicht müssen wir das Gespräch ja gleich wieder abbrechen. Mein Zugang ist nämlich von Zweifeln geprägt.“ Woran er zweifelt, legt er dann behutsam offen. Gerhaher bezweifelt, dass dieser Zyklus, ja die Liedkunst überhaupt zur emotionalen Rückhaltlosigkeit auffordere. Als Singender bleibt er, bei aller emotionalen Beteiligung, immer auch Beobachtender. Und Gerhaher bezweifelt, dass die „Winterreise“ als Weg in den Tod verstanden werden solle. Im Gegenteil. Die „Winterreise“ vermittelt, so der Künstler, „einen starken, sehnsüchtigen Blick in diese Welt hinein!“ – Die Sehnsucht aber geht stets über das hinaus, was gilt.

Lesen Sie auch den Artikel "Sehnsüchtiger Blick ins Leben" aus unserem Musikfreunde Magazin.