Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen 

unter Berücksichtigung einer Infektionsvermeidung durch COVID-19

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher!

Die Bundesregierung hat am Vormittag des Freitag, 11. September in einer Pressekonferenz neue bundesweite Maßnahmen für die Eindämmung der Corona-Pandemie bekannt gegeben. Eine dieser Maßnahmen ist, dass bei Indoor-Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen ab Montag, 14. September maximal 1.500 Besucher*innen zugelassen sind. 
Das bedeutet für den Musikverein, dass alle geplanten Veranstaltungen weiterhin stattfinden können. Der Grund dafür ist, dass aufgrund unseres Präventionskonzepts ohnehin nicht mehr als 1.500 Besucher*innen in unsere Konzertsäle eingelassen werden können. 

Die Sicherheit unserer Besucher*innen ist uns höchstes Anliegen. Zu Ihrem und unserem Schutz haben wir daher ein umfangreiches Präventionskonzept erarbeitet, welches zahlreiche Maßnahmen vorsieht. Dazu gehören Regelungen zur Steuerung von Besucherströmen, spezifische Hygienemaßnahmen, Mindestabstände bei der Belegung der Sitzplätze etc. Es gilt die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz im Musikverein zu tragen; und auch wenn es derzeit noch nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, empfehlen wir Ihnen, diesen auch während des Konzerts zu tragen.

Bitte halten Sie auch die mittlerweile gelernten Sicherheitsmaßnahmen ein: Abstand halten, Hände waschen, Händeschütteln vermeiden und beim Husten/Niesen die Ellbogen-Beuge vorhalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf die Konzerte im Musikverein – seien Sie uns herzlich willkommen und bleiben Sie gesund!

Ihre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien hat auf Grund behördlicher Vorgaben folgende Maßnahmen bei Veranstaltungen umzusetzen:

  • Bei Betreten des Musikvereinsgebäudes besteht Maskenpflicht. Ein einfacher Mund-Nasen-Schutz ist ausreichend. Wenn Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, kann während des Konzerts der Schutz abgenommen werden. Es wird jedoch empfohlen, den Mund-Nasen-Schutz auch während des Konzerts zu tragen. Beim Schlussapplaus ist der Mund-Nasen-Schutz jedenfalls wieder zu tragen.
  • Im Foyer, bei den Garderoben und Toiletten ist auf einen entsprechenden Abstand zu anderen Personen zu achten.
  • Anweisungen des Ordnerpersonals ist Folge zu leisten.
  • Die Weitergabe von Konzertkarten ist nicht gestattet.
  • Ein Sitzplatzwechsel ist nicht gestattet, außer nach Aufforderung durch das Ordnerpersonal.
  • Stehplätze dürfen nicht angeboten werden. Kunden, die im Besitz von Karten mit Aufdruck „Freie Platzwahl“ sind, werden bei Eintritt in den Saal fixe Sitzplätze zugewiesen.
  • Die Gesellschaft der Musikfreunde ist verpflichtet, nach Aufforderung Kundendaten an die Behörde weiterzureichen, sollte ein Corona-Vorfall eintreten.
  • Die Kartenkäufer*innen erklären sich beim Besuch eines Konzerts bereit, auf Behördenwunsch die Namen und Kontaktdaten ihrer Begleitpersonen zu nennen.
  • Die Sitzplatzordnung in den Sälen sieht vor, dass ein seitlicher Abstand von mindestens 1 Meter zu einer anderen Besuchergruppe gewährleistet ist.
  • Anonym gekaufte Konzertkaten verlieren ihre Gültigkeit, können jedoch kostenfrei gegen personalisierte Karten getauscht werden. 
  • Wir bitten Sie, bei Krankheitssymptomen vom Konzertbesuch abzusehen.

Wie läuft der Konzertbesuch ab?

  • Einlass in das Gebäude und den Konzertsaal ist jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.
  • Unsere Garderoben haben für Sie geöffnet und stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. 
  • Die Konzerte werden ohne Pause stattfinden, um größere Ansammlungen zu vermeiden. 
  • Nach dem Ende des Konzertes bitten wir das Gebäude zügig zu verlassen.

Häufig gestellte Fragen im Bezug auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19

Zu den FAQs

Informationen für Abonnenten

Nähere Informationen zu den Änderungen für unsere Abonnenten*innen finden sie hier.

weiterlesen ...
  • Aufgrund der besonderen Umstände können wir Ihnen unseren Kommissionsservice leider nicht anbieten. Abonnenten haben stattdessen die Möglichkeit, ihre Karten bis 14 Tage vor dem Konzerttermin ohne Abschläge zu stornieren. Ein Storno ist nach schriftlicher Bekanntgabe (E-Mail oder Brief) oder persönlich an der Konzertkassa möglich. 
  • Spätestens nach Ablauf der oben genannten Rückgabemöglichkeit werden die Saalpläne jedes Konzerts auf die Einhaltung der Abstandsregelung überprüft. Diejenigen Kunden, bei denen eine Sitzplatzänderung notwendig ist, werden von uns gesondert kontaktiert.
  • Eventuelle Programmänderungen werden von uns gesondert über unsere Website und per E-Mail bekannt gegeben.
  • Die Konzertkassa hat, wie gewohnt, eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. 

Informationen für Käufer von Einzelkarten

Informationen zum Ablauf des Kartenverkaufs und die diesbezüglichen Änderungen, finden Sie hier.

weiterlesen ...
  • Der Vorverkaufsbeginn wird individuell von Konzert zu Konzert geregelt und ist abhängig von der Buchungslage durch Abonnements und programmatischen Entscheidungen.
  • Der Vorverkaufsbeginn startet in vielen Fällen später als üblich, aber so früh wie möglich.
  • Sie können sich weiterhin über unsere Website an den Vorverkaufsbeginn der einzelnen Konzerte erinnern lassen und werden am ersten Vorverkaufstag per E-Mail informiert.
  • Lässt die Buchungslage durch Abonnements dies zu, sind zu Beginn des Vorverkaufs Karten direkt auf der Website buchbar.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass zum Vorverkaufsbeginn keine Karten verfügbar sind, wir aber damit rechnen, dass Karten verfügbar werden. Bitte nutzen Sie ab dem ersten Vorverkaufstag die Möglichkeit, Ihren Kartenwunsch online auf die Warteliste für das Konzert zu setzen.

Informationen zu Führungen

Folgende Bestimmungen gelten bei der Teilnahme an Führungen im Musikverein.

weiterlesen ...
  • Bitte kaufen Sie Ihre Führungskarten vorab auf www.musikverein.at/fuehrungen und registrieren Sie sich dazu auf unsere Website.
  • Die Gruppengröße ist auf 25 Personen limitiert, um auch während der Führung den erforderlichen Mindestabstand einhalten zu können.
  • Unser Führungspersonal ist verpflichtet, die geltenden Regeln zum Mindestabstand durchzusetzen. Zuwiderhandeln kann einen Ausschluss von der Führung zur Folge haben.