Abonnement

Die Große Symphonie B

Adam Fischer • Philippe Jordan • Lahav Shani • Alain Altinoglu • Jakub Hrůša • David Afkham •Manfred Honeck • Leonidas Kavakos

Das Abonnement besteht aus 8 Konzerten im Großen Saal

Termine

Do05.Oktober 2017 | 19:30 Uhr

Do14.Dezember 2017 | 19:30 Uhr

Do15.Februar 2018 | 19:30 Uhr

Do01.März 2018 | 19:30 Uhr

Do22.März 2018 | 19:30 Uhr

Do12.April 2018 | 19:30 Uhr

Do17.Mai 2018 | 19:30 Uhr

Mi23.Mai 2018 | 19:30 Uhr


Programm drucken

auf facebook teilen

Alle Termine auf einmal in Kalender kopieren
iCalOutlook bis 2003 Outlook ab 2007 direkt in Google Kalender laden

| Termine einzeln in Kalender kopieren

per E-Mail weiterempfehlen

auf Twitter empfehlen

DO 05. Oktober 2017

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Adam Fischer | Haydn • Beethoven

DO 14. Dezember 2017

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Philippe Jordan | Kurtág • Bruckner

DO 15. Februar 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Lahav Shani | Beethoven • Prokofjew

DO 01. März 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Alain Altinoglu | Ravel • Lalo • Brahms

DO 22. März 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Jakub Hrůša | Mendelssohn • Britten • Brahms

DO 12. April 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

David Afkham | Brahms • Dvořák

DO 17. Mai 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Manfred Honeck | Beethoven • Schostakowitsch

MI 23. Mai 2018

19:30 Uhr Großer Saal

Wiener Symphoniker

Leonidas Kavakos | Bach • Bruckner

Die Große Symphonie

Nachdem sich die Wiener Symphoniker mit ihrem Chefdirigenten Philippe Jordan in der laufenden Saison vor allem den Symphonien Ludwig van Beethovens gewidmet haben, spielt sich das Orchester in der Saison 2017/18 durch die Musikgeschichte. Werke von Joseph Haydn bis hin zu Benjamin Britten bringt das Orchester nicht nur unter seinem Chefdirigenten, sondern auch unter seinem Ersten Gastdirigenten, dem jungen Israeli Lahav Shani, zu Gehör. Zu den weiteren Gästen am Pult zählen Adam Fischer, Manfred Honeck und David Afkham. Es wird wahrhaft symphonisch – zusammenklingend, harmonisch –, schon die Wortbedeutung selbst beschreibt unser Programm so wundervoll, wie es alle Abende dieses Zyklus zu werden versprechen.